Für Eiserne und Thüringer - sowie alle Fans von Journalismus der offenen Art
Für  Eiserneund Thüringer - sowie  alle Fansvon Journalismusder offenen Art

Gothaer Bierfassheberverein e.V.

2016-08-25

MARIO HOCHBERGS REPORT

BERICHT

Michael Hildebrandt bei

den EM Bankdrücken

in Island

Ein für Michael ärgerlicher sechster Platz

© Team Hildebrandt /TV

Leider etwas später, aber besser als nie, der Bericht von Michael Hildebrandt. Er war letzten Freitag zur EM

in Island und erkämpfte den 6. Platz.

 

Hier der persönliche Bericht von Michael :

 

„Als erstes möchte ich mich bei meiner Familie, meinen Freunden, meinem Verein und der Stadt Gotha bedanken, die mir die Teilnahme an den Europameisterschaften im Bankdrücken in Island ermöglichten. 

 

Es waren wohl so ziemlich die härtesten 11 Wochen an Vorbereitung die ich bis jetzt raushauen konnte. Ich habe mich in nur 11 Wochen von 280kg auf 290kg gesteigert, was auf diesem Level denke ich schon sehr beachtlich ist. Leider ist es nicht ganz so gelaufen wie geplant. Hier mein Bericht dazu.

 

Zum Einstieg entschied ich mich für 265 kg, etwas niedriger als geplant, um den Reisestress zu kompensieren und den ersten Versuch auch gültig in die Wertung zu bekommen, was auch gut gelang. Im zweiten Versuch gingen wir auf 280 kg, weil alles andere bei dieser Konkurrenz keinen Sinn gemacht hätte. Ich drückte auch diese Last. Allerdings hatte ich im rechten Arm einen kleinen Absacker, so dass der Versuch 3:0 ungültig gewertet wurde. Um im dritten Versuch um eine Medaille mitspielen zu können benötigte ich 290 kg. Auch diese Last konnte ich nach oben drücken, was ich - ehrlich gesagt  - nicht geglaubt hätte. Nur leider wurde auch dieser Versuch eher unerwartet 3:0 ungültig gewertet, so dass die Chance auf den 3. Platz dahin war, welcher nunmehr an den 200 Gramm schweren Norweger ging. Für mich blieben somit nur die 265 kg in der Wertung und ein 6. Platz. 

 

Nicht unerwähnt bleiben sollte die sehr gute Betreuung durch Marvin und Kevin, die mich super durch den Wettkampf brachten. Für mich waren die 290 kg gültig, was es um so ärgerlicher macht mit dem 6. Platz nach Hause fahren zu müssen!“ 

 

 

Meine persönliche Meinung: Dass zwei Norweger als Kampfrichter eingesetzt werden, wo mehrere Athleten aus Norwegen in der Klasse von Michael starten, ist für mich absolut unverständlich. MH

 

2016-08-24

MARIO HOCHBERGS REPORT

BERICHT

Traditionelles Bierfassheben

am 21. August bei der

Zeltkirmes in Bufleben

© Bierfassheber

Viel Beifall für den

Bufleber Stier

 

Wie jedes Jahr führen wir zur Kirmes in  Bufleben ein Bierfassheben durch. Es gehen die Frauen, dann die

nichtaktiven Männer auf unsere Heberbohle. Danach starten die aktiven Junioren und Männer.

 

Die Juniorenwertung haben wir dieses Jahr zum ersten mal durchgeführt. Leider haben sich nur drei Jungs gemeldet. Vom Bierfassheberverein starteten  Erik Lorenz und David Anders. Beide zeigten eine gute Leistung. Für David war es sein erstes Bierfass-

heben. Gewonnen hat mit 300 KG Philipp Greßler aus Gräfenroda, David wurde mit 250 KG Zweiter und Erik mit gehobenen  235 KG Dritter.

 

Die Frauen waren wieder einmal Spitze, und die männlichen Zuschauer staunten oft, was die Mädels so hoch heben können. Gewonnen hat die Siegerin vom Steinheben aus Gräfenroda Lydia Eschrich. Sie lieferte sich mit unserer Livia Vallova ein packendes

Rennen, aber auch die drittplatzierte Kirsten Witte griff aktiv in den Zweikampf mit ein.

 

Bei den nichtaktiven Männern haben sich 10 Jungs in die Liste eingetragen. Hier gewann Sandro Stier, der jedes Jahr teilnimmt. Als Bufleber wird Sandro natürlich immer von den vielen Zuschauern kräftig angefeuert. Michael Wehrstedt ist auch jedes Jahr dabei und

lieferte sich mit Sandro ein heißes Duell. Hagen Krauledat aus Gräfenroda kam auf den 3. Platz.

 

Jetzt kamen die ganz starken Jungs an die Reihe. Vier Athleten gingen an den Start. Mit einem großen Vorsprung hob unser Tobias Zinserling 410 KG hoch. Der zweite Heber Florian Bittorf schaffte 330 KG vor seinem Vereinskollegen Rene Falk, der 320 KG in die Wertung bekam. Beide sind aus Zillbach. Markus Müller aus Ruhla hat sechs saubere Versuche gemacht und belegte mit 250 KG den vierten Platz.

 

Bei schönem Wetter und guter Stimmung hat sich der Gothaer Bierfassheberverein wieder einmal prächtig präsentiert. Bedanken wollen wir uns bei allen Helfern, ohne die Mädels und Jungs wäre das alles so nicht möglich. Alle haben einen klasse Job gemacht.

 

Ein besondere Dank gilt der Firma Heiko Stipek Estrich Bau. Zum einem sponsert Heiko jedes Jahr die Pokale und seine Firma sorgt immer für den Transport der gesamten Anlage.  Für die aktiven Heber gab es wieder ein Preisgeld, welches die Firma von Tobias Zinserling gesponsert hat. Weiterhin möchten wir uns bei der KirmesGesellschaft Bufleben recht herzlich bedanken. Sie stellten uns einen großen Pavillon zur Verfügung.

Ergebnisliste Frauen.pdf
PDF-Dokument [6.7 KB]

2016-08-08

Diesmal gab es nicht nur Steinheben mit Musik, sondern auch mit Zuckertüten - Tobias Zinserling, seine Freundin Livia Vallova und die Familie freuten sich sich über die nette Geste von Renè Holtmann  - besonders aber  der Neu-ABC-Schütze Klein-Lilly. © habe-web

MARIO HOCHBERGS REPORT

BERICHT

Thüringer Steinhebermeisterschaften

mit Musik in Gräfenroda

... und dann kam die Big Zinse Time...

Alle weiteren Fotos: © Hans Hochberg

Es war wieder einmal eine sehr schöne und gut besuchte Veranstaltung bei strahlendem Sonnenschein mit dem besten Teilnehmerfeld der letzten Jahre. 20 Männer und 9 Frauen haben sich in die Liste eingetragen, soviel wie noch nie. Gerade bei den Männer war es ein sehr spannender Wettkampf bis zum Schluss, aber auch die Frauen zeigten super Leistungen und stellten einen Rekord nach dem anderen auf.

 

Der Gothaer Bierfassheberverein nominierte dieses mal drei Männer und eine Frau. Livia Vallova ( die Freundin von Zinse ) war, wie schon im letztem Jahr einfach nur spitze. Ohne große Vorbereitung entschied Sie sich kurzfristig für das Heben und belohnte sich mit einer neuen Bestleistung von 170 KG. Letztes Jahr hob Livia 145 KG.  Mit dieser Leistung sicherte Sie sich den dritten Platz. Ihre kleine Tochter Lilly freute sich am meisten, zum einen für die Zuckertüten zur Schuleinführung und über den 3. Platz von Mama.  Gewonnen hat die Vorjahres Siegerin Lydia Eschrich vom Ausrichter Gräfenroda mit neuem Meeting Rekord von 180 KG.

 

Jetzt kamen die starken Jungs dran. Unser jüngstes Mitglied Erik Lorenz hob eine neue persönliche Bestleistung von 225 KG hoch. Damit belegte Erik den 17. Platz.  Zum ersten mal ging unser David Anders in Gräfenroda an den Start und machte seine Sache ganz ordentlich. Mit gehobenen 261 KG belegte David den 11. Platz.  Es war für Ihn eine ganz neue Erfahrung und er hatte viel Spaß daran. 

 

Jetzt komme ich zu unseren stärksten Mann Tobias Zinserling. Was soll ich sagen ... soviel Lob kann man gar nicht aussprechen. Zum fünften Mal  hintereinan-der gewinnt Tobias mit neuem Steinheber- Rekord von unglaublichen 426 KG - und das bei ganz starken Gegnern. Die Jungs haben bis 341 KG ganz gut mitgehalten, aber dann kam die Big Zinse Time. Er spielte mit seinen Gegner Katz und Maus.

 

Am Ende bekam Tobias einen großen Wanderpokal, der jetzt für ein Jahr in der Sporthalle am Brahmsweg bei den Bierfasshebern steht. Es war wieder einmal ein sehr erfolgreiches Wochenende für den Gothaer Bierfassheberverein. Schon nächsten Sonntag führen wir unser alljährliches Bierfassheben in Bufleben durch

und hoffen auf genauso viele Athleten und Zuschauer.

Ergebnisse

Frauen   

  1. Lydia Eschrich (SV 90 Gräfenroda) 180 kg
  2. Jannett Winkler (TUSG Mittelsachsen) 175 kg
  3. Livia Vallova (Gothaer Bierfassheber) 170 kg
  4. Ines Wagner (Fit mit Schmidt Ilmenau) 160 kg
  5. Khava Idieva (SV 90 Gräfenroda) 150 kg
  6. Isabel Griesam (TSG Ruhla) 140 kg
  7. Nadin Lammel (ohne Verein) 120 kg
  8. Kirsten Witte (SV 90 Gräfenroda) 120 kg
  9. Selina Orben (SV 90 Gräfenroda) 120 kg

 

Männer  

1.    Tobias Zinserling (Gothaer Bierfassheber) 426 kg

2.    Sirko Petermann (Chemnitz) 341 kg

3.    Philipp Griebel (SV 90 Gräfenroda) 331 kg

4.    Guido Biastoch  (TSG Ruhla) 331 kg

5.    Rene Falk (KSV Zillbach) 321 kg

6.    Florian Bittdorf (KSV Zillbach) 321 kg

7.    Philipp Gressler (SV 90 Gräfenroda) 301 kg

8.    Leroy Richter (Motor Arnstadt) 281 kg

9.    Marko Meiselbach (SV 90 Gräfenroda) 261 kg

10. Toni Griesahm (TSG Ruhla) 261 kg

11.  David Anders (Gothaer Bierfassheber) 261

12.  Stephan Meyer (Kühndorf) 251 kg

13.  Markus Müller (TSG Ruhla) 226 kg

14.  Andrè Langkabel (SV 90 Gräfenroda) 226 kg

15.  Isa Dudorkhanov (SV 90 Gräfenroda) 226 kg

16.  Richard Hendrich (SV 90 Gräfenroda) 226 kg

17.  Erik Lorenz (Gothaer Bierfassheber) 226 kg

18.  Mark Griebel (SV 90 Gräfenroda) 201 kg

19.  Ansar Idiev (SV 90 Gräfenroda) 201 kg

20.  Hagen Krauledat (SV 90 Gräfenroda) 201 kg

2016-08-08

MARIO HOCHBERGS REPORT

BERICHT

1. Runde Thüringer Landesmeisterschaft im

Bankdrücken in Gotha

2016-08-08

Bierfassheber wollen den Pott

Es war wieder einmal ein sehr schöner und schneller Wettkampf. Hat alles prima funktioniert und wir waren nach zweieinhalb Stunden schon fertig.

 

Der Bierfassheberverein liegt mit 17 Punkten vor Großkochberg. Diese beiden Mannschaften haben top

Leistungen gezeigt und werden den Titel in der 2. Runde unter sich ausmachen. Beide Teams haben mehrere persönliche Bestleistungen. Somit war es bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf Rennen. Wir freuen uns jetzt schon auf die zweite Runde und hoffen, dass wir endlich mal wieder den Pott nach Hause holen.

 

Alle fünf Starter vom Bierfassheberverein waren gut vorbereitet und stellten nacheinander neue persönliche Bestleistungen auf.

Hier unsere Athleten : Jimmy Müller 92,5 KG - Florian Wahrenberg 177,5 KG neue p.B. - Ronny Kreitl 207,5 KG neue p.B. -

Michael Hildebrandt 275 KG - Tobias Zinserling 235 KG neue p.B. Für Michael war es ein guter Test, er bereitet sich gerade auf die Europameisterschaft in Island vor. (18.-20.8.16 )

 

Ein paar Vereine sind dann noch zum Sommerfest geblieben, und wir hatten alle gemeinsam bei schönem Wetter viel Spass. Bedanken möchte ich mich bei den Schiedsrichtern und dem gesamten Team vom Bierfassheberverein.

 

MARIO HOCHBERGS REPORT

BERICHTE

von Tobias Zinserling's Auftritt beim Steinheben in Schrobenhausen

und von STEFFEN HEINZE vom "Good Lift Stark für Kinder" in Dresden

sowie eine Information über den Einsatz bei der Thüringen-Rundfahrt der Frauen

Auch Livia hob den bayerischen Stein

Josef- Schnell - Gedächtnisturnier im Steinheben am 17.Juli

 

Tobias Zinserling sucht immer wieder eine neue Herausforderung und meldete sich für diesen Wettkampf an. Er sich kurzfristig dazu entschlossen mit seiner Freundin und Tochter zum Volksfest Schrobenhausen nach Bayern zu fahren und mit zu heben.

 

Tobias sagte hinterher es war ein schöner aber auch ein sehr anstrengender langer Abend. Fünf Frauen haben mit dem Startgewicht von 125kg begonnen. Wer den Stein am höchsten hebt, der hat gewonnen. Tobias’ Lebensgefährtin Livia musste erst von Freunden Franz Ritzer, Babsi und Uli Ertl  zum mitmachen überzeugt werden. Sie  hat den Stein auf 27,9 cm gezogen und belegte damit den vierten Platz was eine super Leistung war.

 

Danach waren die nichtaktiven Männer dran. Es hatten haben sich 16 Heber gemeldet. Der Stein wog 250kg. Die meisten waren aus dem Publikum, ein paar junge Athleten zogen auch am Stein. Der Sieger bei den Männer hat den Stein knapp 50 cm hoch gewuchtet.

 

Im Anschluss sind die fünf Profiheber an den 250kg schweren Stein heran getreten. Tobias fing mit Griffhöhe von 20cm an und zog den Stein 81cm hoch. Danach war Franz Ritzer dran und zog mit GH 0 cm auf Anhieb den geforderten Meter und ging damit in Führung. Die anderen drei Athleten kamen in beiden Versuchen nicht an den Meter ran. Jetzt lag es an Tobias, noch ein wenig Spannung in das Heben zu bringen und er ließ die GH auf 0 cm stellen und zog dem Meter auf Anhieb. 

Jetzt waren nur noch Franz und Tobias im Spiel und es wurde auf 275 kg erhöht. Franz musste vorlegen GH 0 cm und kam auf eine Höhe von 26,7cm. Tobias ging behutsam an das Gewicht und wählte GH 10cm und lupfte den Stein 82,1cm hoch

Zweiter Versuch von Franz mit 275 kg (GH 5cm) und er zogen ihn auf 74,4 cm. Nach Relativpunkten lag Tobias hinter ihm, da er schwerer war.  Zum Sieg musste er den Meter voll machen, also wurde der Griff auf 5 cm eingestellt und er ging auf die Plattform. Das Publikum feuerte ihn energisch an. Er griff zur Stange und zog, aber die Luft war raus. Es gingen für Tobias 82,1 cm in die Wertung. Das war der 2.Platz mit einer super Leistung. Er ist mehr als zufrieden über sein Ergebnis.

 

Wieder einmal kehrt unser bester Bierfassheber erfolgreich mit seiner Freundin Livia aus Bayern zurückgekehrt. Die Beiden sind ein unschlagbares Team. Wir sind mächtig stolz auf Sie.

 

 

Regelwerk zum Nachlesen:

http://www.steinheben-lvb.de/images/regelwerk/regelwerk-jan-16.pdf

 

Über 2000 Euro für den Sonnenstrahl e.V.

Zum ersten Mal fand am 9. Juli  "Good Lift"  Stark für Kinder in Dresden statt

 

Es war eine sehr schöne Veranstaltung mit einem super Hintergrund. Der ganze Tag galt hilfsbedürftiger Kinder die viele Unterstützung brauchen. Wir schickten zwei Athleten Steffen Heinze und Tobias Zinserling zu diesem RAW Kreuzheber-Turnier. Beide haben ihr Bestes gegeben und zu Gesamtziel beigetragen, den Kindern soviel Geld wie möglich zu spenden. Jedes gehobene KG spielte 1 Cent in die Kasse.

 

Im ersten Versuch entschied ich mich für "leichte" 200 kg, da ich bis dato lange nicht mehr RAW gehoben habe. Diese waren sehr leicht und gingen folglich in die Wertung. Im zweiten Versuch wollte ich meine deutlich schwereren Gegner angreifen - ich war einer der leichtesten und entschied mich für 215 kg. Diese bedeuteten eine neue Bestleistung und entsprechend motiviert ging ich zur Hantel. Mit einer sehr sauberen Technik gingen auch diese in die Wertung. Nun hieß es einen Treppchenplatz zu erkämpfen. Mit einer Steigerung um 10 kg erhöhte ich auf 225 kg. Diese habe ich noch nicht einmal im Training gehoben und so war ich gespannt, ob auch dieser Versuch klappt. Da ich anscheinend eine gute Tagesform hatte, ging auch dieser Versuch in die Wertung. Hier muss ich allerdings gestehen, dass diese nicht ganz so sauber gezogen wurden.

 

Tobias hat mit 297,5k g begonnen und ging dann auf 312,5 kg, was auch für Ihn eine neue PB bedeutete, da Tobias sehr ehrgeizig ist und auch immer auf einen Sieg im Kreuzheben aus ist, ließ er im dritten Versuch 342,5 kg auflegen. Ein deutlich leichterer Athlet hob 320 kg gültig hoch. Leider war diese Last für Tobias noch zu schwer und so gingen 312,5kg in die Wertung. Unsere beide Athleten waren mit Ihren Leistungen zufrieden.

 

Im Anschluss konnte Tobias noch Andy "Dr. Bein" Dörner zum Tandemheben überzeugen und mit gezogen 500 kg habe sie das Tandemheben gewonnen.

Den Siegerpokal im Tandemheben haben die Zwei abgelehnt und somit ging der Pokal an die zwei jüngsten Teilnehmer diese Turniers, André (12Jahre) und Marek (11Jahre) die Jungs von Tobias, sie haben 80kg, 100kg und im letzten Versuch 125kg zur hochgehoben.

Wir danken dem ganzen Team von Good Lift für die gelungene Veranstaltung und auch Livia, die immer die gute Seele im Team ist. Es ist auch reichlich an Spenden eingesammelt worden und somit war das Ereignis auch für den Sonnenstrahl e.V. (kümmern sich um krebskranke Kinder) ein voller Erfolg gewesen. Ingesamt kamen unglaubliche 2496,40 € zusammen. Erhoben" haben wir um die 600 Euro mit dem 1 Cent pro Kilogramm, den Rest habe mehrere Sponsoren gespendet.  Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

 

Unser Einsatz für die Thüringen-Rundfahrt 

Wie jedes Jahr begann die Thüringen-Radrundfahrt der Frauen in Gotha. Dazu benötigt die Stadt viele Helfer, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Natürlich kam der Gothaer Bierfassheberverein wie schon in den vergangenen Jahren der Aufforderung nach. Sieben Mitglieder, die da wären Regina Hildebrandt, Daniel und Roberto Kunter, Gerd Treyße, Jörg Hildebrandt, Hans und Mario Hochberg, sicherten die gesamte Zeit die Fritzelsgasse ab. Gleich zweimal sind die jungen Damen  sehr schnell an uns vorbei geradelt.

 

Als kleines Dankeschön bekam jeder Helfer ein schönes TShirt und Wertmarken für Bratwurst und Getränke.

 

Natürlich helfen wir im nächsten Jahr wieder aus, wenn es heißt " Helfer gesucht für die Thüringen-Rundfahrt der Frauen 2017 ".

MARIO HOCHBERGS REPORT

BERICHT

von Tobias Zinserling's Premiere

beim Truckziehen in Bad Salzungen

Mit dem Transporter auf das Treppchen

Am 18.Juni fand die 1. Thüringer Meisterschaft im Truck Pull in Bad Salzungen statt und Tobias Zinserling ist für den Gothaer Bierfassheberverein an den Start gegangen. Tobias sucht immer wieder eine neue Herausforderung und meldete sich für diesen Wettkampf an.

 

Das Teilnehmerfeld war sehr stark, von ehemaligen bis aktive Strongman´s war alles vertreten. Der Sieg ging an Jerome Boxhorn, ein aktiver Athlet, der an Deutschland-Cups in der 2. Liga teilnimmt.  Der zweite Platz ging an Strongman Markus Göller. Tobias selber hätte es nie für möglich gehalten, dass er überhaupt eine Chance auf ein Treppchenplatz hat.


Nach dem LKW-Ziehen ( ca. 8 Tonnen schwer Truck Pull mit Geschirr), lag er auf Platz 4. Was für Tobias selber eine Überraschung war. Er musste ein paar 100stel aufholen, um überhaupt eine  Chance auf das Treppchen zu haben. Also ging er hoch motiviert an das Transporter-Ziehen, der ca. 4 Tonnen schwer war (Truck Pull – Hand over Hand). Und er legte gleich eine super Zeit  von 21,43 s hin. Der Drittplatzierte Carsten Unger, auch ein aktiver Strongman, schaffte eine Zeit von 22,62 s. Somit war Tobias in der Gesamtwertung der 3. Platz nicht mehr zu nehmen.

Die Veranstaltung wurde super organisiert: Selbst ein kurzer Regenschauer konnte die klasse Stimmung nicht trüben. Es war ein schöner Nachmittag zum Stadtfest in Bad Salzungen.

 

MARIO HOCHBERGS REPORT

BERICHT

Thüringer Meisterschaften im

Bankdrücken am 4. Juni in Gotha

© Bierfassheber

Michael Hildebrandt schoss mit Shirt den Vogel ab

 

Es war wieder einmal ein schöner und erfolgreicher Wettkampf in unserer Sporthalle am Brahmsweg, was uns viele Athleten aus den 18. Thüringer Vereinen hinterher bestätigten. Die acht Heber vom Bierfass-heberverein zeigten alle prima Leistungen und haben mit 3 x Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze wieder einmal bewiesen, was für starke Jungs sie sind.

 

Zum ersten mal wurden zwei Wertungen durchgeführt. Einmal die RAW Wertung, d.h. ohne das Bankdrücker Shirt und einmal die Equipment Wertung, mit Shirt. So teilten wir fünf Gruppen ein.  Zuerst gingen alle  RAW-Athleten in den Kategorien der Aktiven und der Senioren an den Start. Für unseren Verein waren das Jimmy Müller und Andreas Berkner. Für Jimmy war es der zweite Wettkampf, er startete in der Klasse bis 66 KG und hob 95 KG hoch. Leider war der dritte Versuch mit 100 Kg gestern noch zu schwer. Jimmy steht noch am Anfang und konnte sich zum letzten Wettkampf in Gießen um 5 Kg steigern.

 

Andreas Berkner startete in der Klasse bis 105 Kg bei den Aktiven und gewann mit gedrückten 140 KG den 3. Platz. Leider konnte Andi seine Versuche 2. und 3. nicht durchbringen, die 150 Kg waren zu schwer. Normaler-

weise hat Andreas dieses Gewicht und sogar mehr drauf, konnte aber in den letzten Wochen nur einmal pro Woche trainieren.

 

Bei den Senioren der Altersklasse 2 schickten wir zum ersten mal Jörg Hildebrandt ins Rennen. Jörg ist schon seit vielen Jahren bei uns Mitglied und wollte seinem Sohn Michael zeigen, dass der Vater auch einen Wettkampf machen kann. Am Ende hat Jörg seine Sache prima gemacht und gewann mit gedrückten 85 KG in der Klasse bis 83 die Silbermedaille.

 

Nun komme ich zu den Jungs mit den Hemden. Da ging gleich in der ersten Gruppe unser stärkster Bankdrücker Michael Hildebrandt an den Start. Er begann mit 275 Kg und lies im zweiten Versuch einen neuen Thüringer Landesrekord von 280 Kg aufstecken. Diese unglaubliche Last schaffte unser Micha und die Halle tobte und applaudierte Ihm zu. Jetzt wollte er es wissen und gab 290 KG für den dritten Versuch an, aber das war dann doch noch eine Nummer zu groß und er schaffte diese Last nicht. Mit der neuen persönlichen Bestleistung gewann Michael auch mit großem Abstand die Relativ- Wertung.

 

In der Gewichtsklasse über 120 Kg ging Tobias Zinserling an den Start und gewann mit gehobenen 210 Kg die Silbermedaille. Hätte er im 3. Versuch die 225 Kg geschafft, wäre sogar Gold möglich gewesen. Egal war trotzdem ein guter Wettkampf von Tobias.

 

Bei den Senioren der Altersklasse 1 ging Ronny Kreitl in der Gewichtsklasse bis 105 Kg an den Start. Ronny hat mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 202,5 Kg den ersten Platz belegt. Er hat  seine Gegner mit einer super Taktik immer hinter sich gelassen. Da kann man nur sagen, ruhig und souverän den Sieg nach Hause gebracht.

 

Ein weiterer Senior in der Altersklasse 2 war Mathias Keimling. Mit gültigen 190 Kg belegte Mathias den 2. Platz in der Klasse über 120 Kg.

 

Unser ältestes Mitglied Lothar Hildebrandt ging gestern als letzter auf die Heberbühne. Lothar gewann in der AK 4 mit 145 Kg die Goldmedaille in der Gewichtsklasse bis 105 Kg.

 

Alle Athleten waren hinterher mit Ihren gezeigten Leistungen sehr zufrieden und der Verein natürlich auch. Ein ganz großes Lob geht an die komplette Versorsungscrew unter der Leitung von Regina Hildebrandt, Anett Pferner und Martina Treyße. Die Mädels haben für das leibliche Wohl den ganzen Tag perfekt gesorgt. Ein weiteres Dankeschön gilt den Helfern, Betreuern und vor allem den Hantel- Steckern Enrico Wolf, Matthias Krummrich und Andreas Hartung. Auch diese drei Jungs sorgten für einen schnellen Ablauf im Wettkampf.

 

MARIO HOCHBERGS REPORT

VORSCHAU

Thüringer Meisterschaften im

Bankdrücken am 4. Juni in Gotha

Mit und ohne Drücker-Shirt

Am Samstag findet die Thüringer Landesmeisterschaft der Aktiven und Senioren im Bankdrücken in unserer Halle am Brahmsweg statt. Es gehen insgesamt 53 Athleten aus 18 Thüringer Vereinen an den Start. Der Gothaer Bierfassheberverein stellt das größte Team mit acht Hebern.

 

Zum ersten mal führen wir zwei Wertungen durch. Einmal eine RAW Wertung, d.h. ohne das unterstüt-

zende Bankdrücker- Shirt und die zweite Wertung mit dem Equipment. Das gab es so noch nie, ist aber für alle Sportler besser so. Gemeldet sind 31 Athleten RAW und 22 Athleten mit Shirt.

 

Der Wettkampf beginnt um 12.30 Uhr mit drei Gruppen, da starten alle RAW. Danach folgen zwei Gruppen mit Shirt. Wir hoffen auf viele Zuschauer. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.

MARIO HOCHBERGS REPORT

Der von TOBIAS ZINSERLING übermittelte

BERICHT vom Endkampf um die Deutsche

Mannschaftsmeisterschaft im Kraftdreikampf

in Barth

Unser stärkster Mann Tobias Zinserling schlug sich trotz widriger Umstände in Barth wieder wacker: Vierter der Deutschen Mannsachaftsmeisterschaft mit dem SC Oberölsbach, Bester seines Teams und zwei neue Thüringer Landesrekorde. © Team Zinserling

Da war der Bart für mich ab!

Also es lief überhaupt nicht wie geplant. Als wir Freitag in Barth ankamen,  hatte ich mich noch super gefühlt, weil ich mich in sehr guter Form befand. Leider hat mir am Freitagabend mein Bauch einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Ich hatte einen Dauerplatz auf dem WC gebucht!!!
 

Am Wettkampftag war ich so leicht wie in den letzten eineinhalb Jahren nicht mehr. 143,6 kg zeigte die Waage!!! Aber ich fühlte mich trotzdem gut. Ich begann die Kniebeuge wie geplant gleich mit einem neuen Landesrekord 370 kg die ich auch auf Anhieb in die Wertung bekam. Dann steigerte ich auf 380kg, die mir auf gut gelangen. Aber leider hat das Kampfgericht den Versuch 2:1 ungültig gewertet. Ich wiederholte den Versuch,  der mir dann zu schwer war. Und somit blieb nur der erste Versuch in der Wertung.


Im Bankdrücken habe ich gleich gemerkt, dass mir die verloren sechs Kilo Körpergewicht doch zusetzten. Ich bin mit sicheren 210 kg rausgegangen. Danach steigerte ich auf 217,5 kg die ebenfalls einen neuen Landesrekord bedeuteten. Und der Versuch wurde gültig gewertet, Im letzten Versuch ließ ich 222,5kg auflegen. Leider waren sie an diesem Tag zu schwer.

 

Nun ging es zum Kreuzheben, und ich begann mit lockeren 315 kg. Im zweiten Versuch habe ich 330 kg auflegen lassen, die ich auch in die Wertung bekam.

Jetzt kommen wir zum letzten Versuch. Mein Betreuer gab 362 KG an – das wäre ein neuer Deutscher Rekord gewesen. Was soll ich sagen, dann kam eine der größten Pleiten, die überhaupt nicht passieren dürfen. Ich bereitet mich mental auf den Versuch vor und wollte das Gewicht auch unbedingt ziehen. Auf einmal sagte das Kampfgericht, wir können das gewünschte Gewicht nicht aufstecken lassen, da sie die Rekord-Scheiben nicht dabei hätten(!!!)


Was soll das ? Bei einer Deutschen Meisterschaft

 darf so etwas nicht passieren ! Da war der Bart für mich ab! Ich weigerte mich, den dritten Versuch durchzuführen. Da dieser Versuch am Mannschafts-ergebnis nix geändert hätte. Es gingen für mich 917,5 kg Total in die Wertung. Ich habe mich dann überzeugen lassen, doch noch mal an die Hantel zu gehen -  bei 358 kg. Ich hatte einfach keinen Bock mehr auf dieses Gewicht und hob die Hantel nur ein kurzes Stück an.


Wir sind zum Schluss auf dem vierten Platz gekommen und haben einen neuen Mannschaftsrekord aufgestellt. Wieder einmal war ich der stärkste Heber des SC Oberölsbach. Auch wenn ich selber mit meiner Leistung nicht ganz zufrieden war.


Ich danke auf jeden Fall dem ganzen SCO Team und meiner Familie,  die mir auch immer schön beisteht und mich meinen Sport durchführen lässt. Es war auch wieder schön, die ganzen anderen Athleten zu treffen.

Mein Glückwunsch dem Sieger SV Motor Barth zur Titel-Verteidigung, dem KSV Mainz zu einem sehr starken 2. Platz und dem ESV München Neuaubing zum 3. Platz.

Ergebnisliste_DMM_BL_KDK_2016.pdf
PDF-Dokument [198.6 KB]

MARIO HOCHBERGS REPORT vom Wochenende (7. Mai)

Champions Cup in Gießen

"Stärkster Mann" in Crawinkel

© Bierfassheber

Unsere drei Athleten vom Gothaer Bierfassheberverein sind sehr erfolgreich mit drei Goldmedaillen aus Hessen zurückgekehrt. Beginnen möchte ich mit Jimmy Müller. Für ihn war es sein erster Wettkampf, und er meisterte diesen ganz toll. Jimmy startete in der Klasse bis 66 KG bei den Aktiven und begann mit 85 KG, steigerte im Zweiten auf 90 KG. Nun ließ er 95 KG aufstecken. Er schaffte dieses Gewicht. Leider bewerteten die Kampf-richter seinen Versuch ungültig und somit blieb es bei den 90 KG. Ein gute Leistung mit dem niedrigen Körpergewicht von 60,3 Kg  - und alles ohne Equipment.

 

Ronny Kreitl bot nach einer längerer Pause (seit dem  02.11.2013 ) einen guten Wettkampf. Er ging bei den Senioren AK 1 in der Klasse bis 105 KG an den Start. Ronny begann mit sicheren 180 KG und steigerte im Zweiten auf 190 KG. Im dritten und letzten Versuch wollte Ronny es wissen und ließ 200 KG auflegen. Leider war diese Last am gestrigen Tag noch zu schwer. In der Relativwertung aller Gewichtsklassen in der Altersklasse 1 belegte Ronny den zweiten Platz und bekam dafür einen Pokal überreicht.

 

Unser ältestes Mitglied Lothar Hildebrandt, machte wieder einmal einen sehr souveränen Wettkampf. Bei den Herren der Altersklasse 4 in der Gewichtsklasse bis 105 KG begann Lothar mit 145, steigerte im Zweiten auf 155 KG und ließ im dritten Versuch 160 KG aufstecken. Das war ein wenig zuviel, aber Lothar hatte es sportlich gesehen. Dann schiebt er eben die 160 KG beim nächsten Wettkampf in unserer Sporthalle. Am 04.06.2016 findet die Landesmeisterschaft aller Aktiven und Senioren bei uns am Brahmsweg statt.

Alle drei Heber wurden gut und fürsorglich von Regina Hildebrandt bekleidet und betreut.

 

Tobias Zinserling ging gestern beim Stärksten Mann in Crawinkel an den Start und belegte einen guten vierten Platz. Im Trabantziehen war er der Stärkste und mischte auch in allen Disziplinen bis auf Bierfasst-ransport und Bierglasheben (she. Protokoll) vor mit.

Oben: Tobias Zinserling studierte seine Konurrenz ganz genau. Beim Baumstammdrücken bewegte er die 50-kg Last 54 Mal! © habe-web

 

MARIO HOCHBERGS

VORSCHAU für den 7. Mai:

Drei zum Champions Cup nach Gießen

Tobias Zinserling beim "Stärksten Mann" in Crawinkel

Am Samstag, dem 7. Mai,  ist der Gothaer Bierfass-heberverein bei zwei Wettbewerben vertreten. Drei Athleten gehen in Gießen zum 18. Champions Cup an den Start: Lothar Hildebrandt, Ronny Kreitl und Jimmy Möller. Für Jimmy ist es sein erster Wettkampf.

 

Und unser Tobias Zinserling möchte sich beim "Stärksten Mann" von Crawinkel messen. Wir drücken allen Athleten die Daumen.

 

2016-04-24

MARIO HOCHBERGS

REPORT von den WM  im Bankdrücken im dänischen Rödby:

Michael Hildebrandt hatte es schwer /

Lucas und Max schlugen sich in Günstedt wacker

Michael Hildebrandt hat heute Vormittag bei der Weltmeisterschaft in Rödby/ Dänemark im Bankdrücken der Aktiven einen sehr guten neunten Platz in der Gewichtsklasse bis 93 KG belegt. Insgesamt traten 16 Athleten aus aller Welt gegen ihn an

 

Er begann gleich mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 275 KG. Leider wurde sein erster Versuch ungültig gewertet, sodass er diesen Versuch im zweiten noch einmal wiederholte. Jetzt hat alles gepasst, und er kam in der  Wertung. Im dritten Versuch lies Michael 280 KG auflegen, diese waren heute leider noch zu schwer. Mit dieser Last wäre der 7.Platz  möglich gewesen. Aber egal - wir sind mit dem Ergebnis zufrieden. Top Ten mit Bestleistung, dass passt schon.

 

„Es war nicht mein Tag“, sagte Michael nach seinen Wettkampf, „aber ich konnte wenigstens einen gültigen Versuch zeigen. Andere Athleten hatten da so Ihre

Probleme.“  Wie man in der Ergebnisliste sehen kann. Der Beste ging mit neuem Weltrekord von 318,5 KG am Ende als Sieger hervor.

 

Michael reist morgen wieder zurück und genießt heute noch das Ende der WM beim abendlichen Bankett mit seiner Freundin.

Endstand WM Aktive -93 KG.pdf
PDF-Dokument [215.4 KB]

Hier der Report von der Thüringer offenen Classic  Meisterschaft der Jugend A / B in Günstedt. Unsere beiden Jugend-Athleten Lucas Baumbach und Max Schauf habe Gestern Ihren ersten Kraftdreikampf erfolgreich abgeschlossen. Lucas gewann die Silbermedaille in der Gewichtsklasse bis 83 KG. Max Schauf erkämpfte sogar Gold und holte sich auf Anhieb den Gesamt- Relativsieg.

Lucas fehlte nur ein Punkt am Ende zu Gold. Bei der letzten Disziplin wurde die Platzierung entschieden.

 

Alles hat prima angefangen. In der Kniebeuge schaffte er 150 KG, im Bankdrücken 90 KG und im Kreuzheben

kamen 160 KG in die Wertung. Leider ist Lucas im letzten Versuch ein kleiner Fehler passiert, und er bekam die 170 KG ungültig. Somit war die Goldmedaille weg. Trotzdem zeigte sich sein Trainer mit der Leistung sehr zufrieden. Für seinen ersten Wettkampf hat Lucas seine Sache prima gemacht.

 

In der Klasse bis 93 KG der Jugend A ist unser Max Schauf an den Start gegangen,  und hat einen Spitzen- Wettkampf gezeigt. Mit 190 KG in der Kniebeuge, 110 KG im Bankdrücken und sichere 190 KG im Kreuzhe-ben, war er der beste Heber an diesem Tag. In der Gesamtwertung schaffte Max unglaubliche 490 KG, was kein andere Athlet erreichen konnte.

 

Betreut wurden unsere beiden Athleten von Robert Möller, den Vater und Mitglied unsres Vereins Dirk Schauf, der sehr stolz auf seinen Sohn war, sowie und Kraftdreikämpfer David Anders. Sven Treyße war als Kampfrichter eingeteilt und hat wie immer seine Sache gut gemacht.

 

Der Gothaer Bierfassheberverein ist sehr zufrieden mit den erbrachten Leistungen und ist stolz, wieder zwei junge talentierte Kraftdreikämpfer zu haben.

 

Das gesamte Wochenende war für den Verein regional wie auch international sehr erfolgreich. Von Lothar Hildebrandt als Ältesten, über Michael Hildebrandt bis zu den jungen Burschen Lucas und Max.

Classik_KDK_2016.pdf
PDF-Dokument [158.8 KB]

* vorher LAPTOPWERK seit

7. September 2010

Seit 2014-03-27* -         Stand 2016-08-29

457 122 -  656

2016-08-30      19:17

SPORTS 2016

Information & Statistik

TENNIS US OPEN

HEUTE

1. Runde Eurosport 17:00, 1:15

Ebenfalls weiter: Sascha Zverev

Auch ausgeschieden: Dustin Brown, Mona Barthel, Sabine Lisicki

 

GESTERN

1. Runde

Weiter: Andrea Petkovic,  Angelique Kerber, Carina Witthöft

Ausgeschieden: Anna-Lena Friedsam

SPANIEN-RUNDFAHRT VUELTA

HEUTE

Ruhetag

 

MORGEN

11. Etappe: Colunga - Pena Cabarga (168 km) Eurosport 15.00

FUSSBALL - LÄNDERSPIEL

MORGEN

In Mönchengladbach: DEUTSCHLAND - FINNLAND

20:15 ZDF

IST WAS?

AUS GOTHA UND DEM LANDKREIS

RATHAUS GOTHA

Märchenstunde für Kinder in der Stadtbibliothek / Erzählca-

fè  in der Stadtbiliothek / Ver-

kehrsinformation

LANDRATSAMT GOTHA

Ab September neue Anlauf-stelle für Schwerbehinderte / Aktueller Stand der Asylbe-werberzahl / 14 Feuerwehr-Einsätze bei Hitzegewitter am Sonntag

GOTHA SPORT

OeTTINGER ROCKETS

In dieser Woche: Gegen Gießen in Mainz und Allkuranz-Cup in Jena

FSV WACKER 03 GOTHA

Am Freitag Testspiel gegen den FSV Waltershausen. Lesen Sie "Keine halbe Europauswahl"

(P)FUNDGRUBEN

GEWICHTHEBEN

Spanierin Lidia Valentin wird wahrscheinlich Olympiasiegerin 2012 / Erfolgsrezept von Thailands Gewichthebern / Uschi Disl gewinnt im Gewichtheben

CROSSFIT

Fitnesstrainer als Gewichthe-ber-Newcomer

GEWICHTHEBEN

KSV 1910 CUP

zum Andenken an Lars Blanke am 17. September in Sömmerda

GEWICHTHEBEN

Bundesligisten der Saison 2016/17 vorgestellt (4):

SV 90 GRÄFENRODA e.V.

(2. Bundesliga, Staffel B)

KRAFTSPORT

AUS BERLIN

PRESSEBÜRO BÜRGER

Alt-Marzahner Erntefest vom 9. bis 11. September

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hilmar Bürger